Automobilveranstaltung 2019

Eine Frage, die sicherlich viele, egal ob Verantwortungsträger oder Bürgerinnen und Bürger unserer Region umtreibt, ist, wohin die Reise in der Automobilindustrie in Deutschland geht und welche konkreten Auswirkungen dies auf unsere Region hat. In Heilbronn-Franken sind zehntausende direkt oder indirekt von der Entwicklung dieser Kernbranche betroffen, alleine am Audi Standort Neckarsulm sind knapp 17.000 Beschäftigte betroffen. Wir möchten gerne gemeinsam mit unserem Medienpartner, der Heilbronner Stimme, dieser Frage nachgehen. Dazu veranstalten wir am Dienstag, 15. Oktober 2019 um 18.00 Uhr in der Hochschule Heilbronn Campus Sontheim, Aula, Gebäude B, Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, einen Themenabend, der sich ausschließlich mit dieser Frage beschäftigen wird.

Programm

18:00 Uhr: Begrüßung: Jochen K. Kübler, Oberbürgermeister a.D. und Vorsitzender pro Region

18:05 Uhr: Impulsvortrag: Franz Loogen, Geschäftsführer e-mobil BW GmbH, Thema „Einschätzung über die weitere Entwicklung der Automobilindustrie“

18:40 Uhr: Podiumsdiskussion mit:

  • Heinrich Dismon, Chief Technical Officer von Rheinmetall Automotive,
  • Jörg Ernstberger, Geschäftsführer der Südwestmetall-Bezirksgruppe Heilbronn/Region Franken und des Unternehmensverbandes Südwest (USW),
  • Rolf Klotz, Betriebsratsvorsitzender Audi AG Neckarsulm,
  • Dr. Rudolf Luz, Stv. Vorsitzender der Bürgerinitiative pro Region Heilbronn-Franken e.V. und Funktionsbereichsleiter Betriebspolitik beim IG Metall Vorstand,
  • Harry Mergel, Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn,
  • Ralf Schnörr, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Heilbronn-Franken und
  • Helmut Stettner, Werkleiter Audi AG Neckarsulm

Moderation: Uwe Ralf Heer, Chefredakteur der Heilbronner Stimme

19:55 Uhr Schlusswort: Frank Stroh, Stv. Beiratsvorsitzender der Bürgerinitiative pro Region Heilbronn-Franken e.V.